Geschrieben von Uli Beineke, Mittwoch, 14. Juni, 2017

Printmarketing: Hoteliers können ihre Kundendaten sinnvoll nutzen

(PREGAS/Uli Beineke) Wer seine Gäste kennt, kann sie mit individuell Angeboten ansprechen und für Buchungen schneller gewinnen. Dafür bietet sich die Kombination aus Print- und Online-Marketingmaßnahmen an.

Kundendaten sind für viele Unternehmen mittlerweile das A und O im Marketing – selbst der Unternehmenswert kann steigen, verfügen Betriebe über aktuelle, gut gepflegte Datenbanken mit den wichtigsten Daten ihrer Kunden. Traditionell gehört die Hotellerie zu den Branchen, die bestens mit Daten der Gäste bestückt ist. Kein Wunder, werden doch Name, Adresse, Geburtstag etc. standardmäßig erhoben und oftmals noch Vorlieben und Interessen nach und nach ergänzt. Dadurch verfügen Hoteliers in der Regel über einen attraktiven Bestand an Gästedaten. Aber die wenigsten machen etwas daraus.

Dabei bietet es sich an, dieses Wissen gezielt fürs Marketing auszunutzen. Wer seine Gäste kennt, kann sie mit individuell Angeboten ansprechen und für Buchungen schneller gewinnen. Die Praxis zeigt, dass die Konversionsrate bei solchen Maßnahmen sehr hoch ist. Ein Hotelier, der die Eltern mit zwei Kindern, die bereits zweimal Gast waren, auf ein besonderes Familienangebot über einen Frühbucherrabatt mit zusätzlichen Angeboten aufmerksam macht, ist nur noch einen Schritt von der Buchung entfernt. Vom Verkauf weiterer Leistungen einmal ganz abgesehen.

Das Gleiche gilt auch für den Imageaufbau und die Gästebindung: Wer jedem (Stamm-)Gast mit einer persönlichen Karte zum Geburtstag gratuliert, bleibt in Erinnerung; die Chancen steigen dadurch natürlich erheblich, vom Gast für den nächsten Urlaub ausgewählt zu werden. Der Aufwand dahinter: Produktion und Versand der Geburtstagskarte – viel günstiger kann Marketing kaum sein.

Besonders gewinnbringend ist die Nutzung von Gästedaten in crossmedialen Marketing-Kampagnen. Für sich genommen sind Print-Mailings, E-Mails, Websites oder auch Mobile Media Einzelwerkzeuge, die jeweils einen bestimmten Nutzen verfolgen. Unternehmen erhalten durch Cross Media die Möglichkeit, Informationen und Leistungen viel stärker als bisher zu vernetzen und das Marketing gezielter aufzustellen. Das Zusammenspiel von Print und Online ist der kürzeste und schnellste Weg zu mehr Effizienz im Marketing.

Immer wieder hört man von Hoteliers in dem Zusammenhang, dass sie zu klein für solche Aktionen seien oder sich ihre Produkte doch gar nicht für eine kombinierte Bewerbung Print und online anböten. Doch weit gefehlt: Jedes Angebot kann auf diese Weise vermarktet werden. Ein Beispiel dafür: Ein Hotelier möchte Eltern mit ihren Kindern auf ein besonderes Engagement außerhalb der Ferien aufmerksam machen. Dafür erstellt er ein attraktives und ansprechendes Print-Mailing, in dem er das Paket vorstellt. Integriert in die individualisierte Print-Werbung (damit sie auf jeden Fall zugestellt wird) ist ein QR-Code und ein Link, den der Empfänger mit dem Smartphone scannt oder in seinem Browser eingibt und der ihn direkt auf die Online-Buchungsmöglichkeit führt. Natürlich können sich Eltern und ihre Kinder darüber hinaus Videos und andere digitale Formate anschauen und sich so über die Inhalte des Engagements informieren und sich auf den Urlaub einstimmen.

Jedes Hotel braucht Printmarketing. Aber es muss zum Haus passen. Das luxuriöse Stadthotel in Prachtlage mit internationalem High-End-Anspruch muss anders arbeiten als das Landhotel, das sich vor allem an Familien richtet. Deshalb sollten Hoteliers auch auf professionelle Beratung setzen, bevor sie Materialien produzieren lassen, die sie vielleicht gar nicht benötigen. Das Produkt ist immer das Resultat versierter Beratung und muss in die allgemeine Strategie integriert werden.

Bildrechte: gustavofrazao/Fotolia

 

Über den Gastautor:

Uli_Beineke_neu

Uli Beineke ist geschäftsführender Gesellschafter von Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Die inhabergeführte und auf nachhaltige und umweltfreundliche Produktion spezialisierte Druckerei ist für Unternehmen professioneller Ansprechpartner bei allen Fragestellungen rund um Gestaltung, Druck und Verarbeitung und Partner der Hospitality Sales and Marketing Association (HSMA), einem Fach- und Führungskräfteverband der Hotellerie. Weitere Informationen: www.das-druckhaus.de





Beiträge von Gastautoren


Der Mindestlohn: vernünftiges System etablieren

Artikel lesen

Wichtige Versicherungen mit absoluter Priorität

Artikel lesen

Den Turnaround auch ohne Kündigungen bewältigen

Artikel lesen