Geschrieben von Uli Beineke, Dienstag, 2. August, 2016

Nicht an der falschen Stelle sparen

(PREGAS/Uli Beineke) Wollen Unternehmer im Gastgeber besondere Events vermarkten, kommt es nicht nur auf die Qualität der Werbeinstrumente, vor allem im Druckbereich an. Auch die Vernetzung von print und online steht im Vordergrund, um (potenzielle) Gäste auf allen Kanälen bestmöglich zu erreichen.

Veranstaltungen sind für Hoteliers und Gastronomen nichts Besonderes: Oktoberfest und Silvesterparty, Heilig-Abend-Brunch und Ostermenü, Public Viewing beim sportlichen Großereignis, Weinverkostung und, und, und. Damit machen gastgewerbliche Unternehmen nicht nur unmittelbar Umsatz, sie werben auch für sich und erhöhen die Aufmerksamkeit – und das wiederum hilft dabei, langfristig neue Gäste zu gewinnen. Denn eine gelungene Veranstaltung bleibt im Kopf und motiviert dazu, einen Betrieb später wieder zu besuchen.

Dazu gehört auch professionelle Werbung. Ein Event lässt sich nicht füllen, ohne dass die Zielgruppen das wissen; und auf der anderen Seiten erreicht gute Werbung auch den, der vielleicht nicht zur Weinverkostung kommen kann, aber das Restaurant nun im Blick hat, um zu einem anderen Zeitpunkt Gast zu werden.

Jetzt kommt es auf die Planung an. Welche Botschaft erreicht die potenziellen Besucher am besten? Welche Instrumente müssen eingesetzt werden? Und wie kombiniere ich print und online? Heute ist es üblich, die Gäste über alle möglichen Kanäle anzusprechen, um sie dort abzuholen, wie sich gerade aufhalten. Das ist besonders bei großen Veranstaltungen wichtig. Wer mit 2500 Personen im Kongressaal das neue Jahr feiern will, wird kaum mit einem Facebook-Posting oder einem 08/15-Plakat auskommen. Benötigt werden eine umfassende Strategie und eine qualitativ hochwertige Abwicklung. Und das nicht nur seitens der Design- und Werbeberater, sondern auch im Sinne der Produktion.

Wer ein hochwertiges Event vermarktet, sollte nicht an der Druckqualität sparen. Die Silvestergala mit Fünf-Gänge-Menü, Dress-Code und Champagner um Mitternacht wird nicht sonderlich gut gebucht werden, wenn sie auf welligen, schlecht verklebten A2-Postern beworben wird. Auch die in der Fußgängerzone ausgeteilten Handzettel Marke Eigendruck wirken nicht seriös und ansprechend. Der versierte und auf die Anforderungen von Hotellerie und Gastronomie spezialisierte Druckpartner hält die richtigen Lösungen parat und berät zielorientiert und effizient. Er wird ein Druckkonzept entwickeln, das den Wünschen des Hoteliers oder Gastronomen hinsichtlich Qualität und Budget entspricht, und dieses realisieren. Ebenso wird er auf Wunsch für die Drucklogistik sorgen und die Produkte zum richtigen Zeitpunkt an die richtigen Stellen versenden.

Vor allem wird dieser professionelle Druckpartner durch seine Kompetenz im Bereich Cross Media für ein vernetztes Angebot sorgen. Die Druckerei stimmt sämtliche Einzelinstrumente des Marketings aufeinander ab – Print-Mailings, E-Mails, Websites, Mobile Media. Dadurch wird die Wirkung der jeweiligen Instrumente verstärkt und bringt einen wesentlich höheren Nutzen, sowohl für die Nutzer als auch für die Unternehmen. Ein einfaches Beispiel für Cross Media ist die Verwendung eines QR-Codes. Nutzen Unternehmen einen solchen QR-Code in einem Print-Mailing, können sie damit eine direkte Produktbestellung ermöglichen oder den Empfänger auf eine für ihn individualisierte Website oder zu einem Mobile Media-Angebot weiterleiten. Der Hotelier erreicht die potenziellen Gäste seiner Silvestergala auf einem eher traditionellen Weg (Mailing) und leitet sie in einem integrierten Schritt zu einem Online-Angebot weiter, wo sie sofort Tickets erwerben können. So verbindet er alle möglichen Wege und deckt die wichtigen Gäste-Touch-Points ab.

Bildrechte: NicoElNino/Fotolia

 

Über den Gastautor:

Uli_Beineke_neu

Uli Beineke ist geschäftsführender Gesellschafter von Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Die inhabergeführte und auf nachhaltige und umweltfreundliche Produktion spezialisierte Druckerei ist für Unternehmen professioneller Ansprechpartner bei allen Fragestellungen rund um Gestaltung, Druck und Verarbeitung und Partner der Hospitality Sales and Marketing Association (HSMA), einem Fach- und Führungskräfteverband der Hotellerie. Weitere Informationen: www.das-druckhaus.de und www.druckhaus-digital.de





Beiträge von Gastautoren


Tourismuskonzepte: Erfolg ist Kommunikation x Konzept

Artikel lesen

Genügend Zeit einplanen und Handlungsfreiheit erhalten

Artikel lesen

Finanzierung: Nicht ohne professionelle Planung

Artikel lesen