Geschrieben von PREGAS Presseportal, Montag, 8. Februar, 2016

KFC bringt Markenclaim „It’s finger lickin‘ good“ zurück

(PREGAS) Die amerikanische Fastfood-Marke KFC macht Zuschauern ab 9. Februar mit ihrer neuen TV-Kampagne noch mehr Appetit und unterstreicht gleichzeitig den Markenkern. Dabei wird zum ersten Mal das Hero Produkt, der Bucket, in den Mittelpunkt der Produktdarstellung gestellt. Die Marke präsentiert in Deutschland die neue weltweite Markenausrichtung und das neue Logo mit dem Claim „It’s finger lickin‘ good“, die vom KFC Headquarter in Louisville, USA, für alle Länder entwickelt wurden.

Im aktuellen TV-Spot fokussiert sich KFC auf seine Markenbotschaft. Der Film greift den Insight auf, dass wir am glücklichsten sind, wenn wir unser wahres Ich leben dürfen und authentisch sein können. Die unterhaltsame Geschichte zeigt den Protagonisten mit seiner Freundin und einem befreundeten Paar in der Oper, für die er offensichtlich nicht viel übrig hat. Er befreit sich aus dem „Zwang“ des Opernbesuchs, indem er sich in der Pause davonstiehlt und sich heimlich zu KFC aufmacht. Dort trifft er zufälligerweise auch den Mann des befreundeten Pärchens. Beide genießen – entspannt, zwanglos und in lockerer Atmosphäre – die einzigartigen Hähnchenspezialitäten von KFC, getreu dem neuen Claim „It’s finger lickin‘ good“.

„Der TV-Spot transportiert die Botschaft, dass jeder bei KFC willkommen ist und vollkommen ungezwungen genauso sein darf, wie er ist. Denn nur dann sind wir authentisch, glaubwürdig und letztendlich glücklich“, erklärt Dr. Thorsk Westphal, Chief Marketing Officer bei KFC Deutschland. „In dem Film präsentieren wir erstmals unseren Klassiker, den KFC Bucket, den wir sonst zum Teilen mit Freunden anbieten, und den es jetzt für kurze Zeit auch für eine Person gibt“, sagt Westphal. Gefüllt ist er mit leckeren, ausgewählten Hähnchenspezialtäten aus 100 Prozent natürlich gewachsenem Hähnchenfleisch, unverkennbar mit dem unwiderstehlichen KFC Geschmack.

Gleichzeitig präsentiert die Marke ein neues Logo mit einem nicht ganz unbekannten Claim. „Mit unserem neuen Logo wollen wir die Historie, die Tradition und den Markenkern von KFC wieder mehr in den Vordergrund stellen. Es zeigt Colonel Harland Sanders, den Gründer der Marke, der mit seiner Kochschürze die Kochkompetenz von KFC transportiert. Der Markenclaim `It’s finger lickin‘ good´ steht auch heute für den einzigartigen und unwiderstehlichen Geschmack unserer Hähnchenspezialitäten“, erklärt Westphal. Der Slogan entstand bereits in den 1950er-Jahren in den USA eher durch Zufall – wurde dann aber einer der berühmtesten Werbeclaims der Welt. Der Bruder von Pete Harman, dem ersten KFC Franchisepartner in Salt Lake City, wurde gefragt, warum er sich als Darsteller in einem KFC TV-Spot seine Finger abgeleckt habe. Darauf kam die Antwort: „Well, because our chicken is finger lickin‘ good”.

Produziert wurde der 20-Sekünder von der Hamburger Wanda Germany GmbH. Inszeniert wurde er vom dänischen Regisseur Michael Toft. Der Film ist auf reichweitenstarken Sendern, in ausgesuchten, zielgruppenrelevanten digitalen Umfeldern, auf der KFC Facebook Fanpage und unter www.kfc.de zu sehen. Spotpremiere ist am 8. Februar um 00.56 Uhr auf SAT 1 bei ran Football: NFL Super Bowl 2016.

Die amerikanische Kultmarke will auch 2016 mit TV weiter wachsen
Seit der TV-Premiere der Marke im Jahr 2013 konnten die spontane Markenbekanntheit deutlich gesteigert und das Markenprofil geschärft werden. KFC wird diesen Weg mit TV-Werbung auch 2016 konsequent weitergehen und die Einzigartigkeit der Marke mit ihrem einmaligen Produktangebot inszenieren. Darüber hinaus möchte die Kultmarke mit kontinuierlichen Restauranteröffnungen weiterhin überdurchschnittlich zum Fast Food Markt wachsen und immer mehr Marktanteile erobern.

Handmade in KFC
Was KFC so besonders macht, ist vor allem die langjährige Kochtradition. Dabei verwenden die ausgebildeten KFC Köche ausschließlich natürlich gewachsenes Hähnchenfleisch, das in jedem Restaurant von Hand frisch paniert wird.

Das vielfältige Produktangebot von KFC hält für jeden Geschmack etwas bereit. Der einzigartige Bucket ist besonders beliebt zum Teilen mit Freunden und der Familie. Er ist je nach Variante gefüllt mit knusprig panierten Hähnchenteilen, saftigen Filet Bites, knusprigen Filet Streifen oder pikant gewürzten Hot Wings. Für Fans von feinem Hähnchenfilet aus 100 Prozent natürlich gewachsenem Hähnchenfleisch gibt es neben den Filet Bites viele andere gegrillte und panierte Produkte und Crispys, die knusprig panierten Filetstreifen. Zudem werden schmackhafte Wraps, Burger und frische Salate angeboten. Einfach lecker schmecken auch die vielfältigen KFC Beilagen, wie Maiskolben, Kartoffelpüree oder der berühmte Krautsalat.

Die Fakten zum neuen TV-Spot von KFC
Kreativagentur:        Serviceplan Campaign 3, München
Regisseur:               Michael Toft
Produktionsfirma:    Wanda Productions, Hamburg
Mediaagentur:          MEC, Düsseldorf
PR-Agentur:             Serviceplan Public Relations, München

Der Mutterkonzern YUM! Brands, Inc.
Yum! Brands, Inc., mit Sitz in Louisville, Kentucky, betreibt über 41.000 Restaurants in mehr als 125 Ländern und Hoheitsgebieten. Yum! wird auf der Fortune 500 Liste mit einem Umsatz von 13 Milliarden US-Dollar auf Platz 216 geführt. 2014 wurde Yum! vom Corporate Responsibility Magazine unter den Top 100 Corporate Citizens genannt und zählt zu den Aon Hewitt Top Companies for Leaders® in Nordamerika. Die Restaurantmarken des Unternehmens – KFC, Pizza Hut und Taco Bell – sind die weltweit führenden Anbieter für Hähnchen, Pizza und mexikanische Gerichte.

KFC als globale Marke
Mit weltweit mehr als 19.400 Restaurants in 120 Ländern und Hoheitsgebieten ist KFC mit Sitz in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky die weltweit beliebteste Restaurantkette mit Spezialisierung auf Hähnchengerichte. Täglich genießen viele Millionen Gäste weltweit die einzigartigen KFC Hähnchenprodukte, die heute immer noch nach dem Originalrezept, der geheimen Mischung aus elf Kräutern und Gewürzen, des KFC Gründers Colonel Harland Sanders frisch von Hand in jedem Restaurant zubereitet werden.

KFC in Deutschland
Seit 1968 ist KFC in Deutschland vertreten und ist weiter auf Expansionskurs. YUM! hat Deutschland zu einem der vier wichtigsten internationalen Investitionsmärkte erklärt. Seit 2009 konnte die Anzahl an KFC Restaurants in Deutschland auf 134 Filialen bundesweit verdoppelt werden. Im Jahr 2014 erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Netto-Umsatz von 188 Millionen Euro (+11,6%). Im Jahr 2015 wurden bundesweit 17 neue Restaurants eröffnet.

Etwa 70 Prozent der deutschen Restaurants werden von Franchisepartnern geführt, die ein wichtiger Bestandteil des Unternehmenserfolgs und der Wachstumsstrategie sind. Ihnen bietet KFC mit Kompetenz und Branchenerfahrung beste Erfolgschancen in einer Zukunftsbranche. Die Expansion von KFC soll in den jeweiligen Märkten flächendeckend erfolgen und zentral gelegene Innenstadtrestaurants, Food Court-Zonen in großen Shoppingcentern, Restaurants mit Drive-Thrus in Gebieten mit hoher Verkehrsfrequenz und starker Einzelhandelskonzentration sowie Bahnhöfen und Flughäfen umfassen.

Weitere Informationen unter www.kfc.de und www.kfc-presse.de

Kontakt für die Presse:
KFC Deutschland
Corporate Affairs
Anja Meisel
Wanheimer Str. 49
40472 Düsseldorf
E-Mail: anja.meisel@yum.com

Serviceplan Public Relations:
Verena Schmitt
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
Tel.: 089 – 20 50 41 90
E-Mail: v.schmitt@serviceplan.com

 

 





Beiträge von Gastautoren


Fachkräftemangel: Auf der Suche nach Talenten

Artikel lesen

Strategisches Instrument für Eigentümer

Artikel lesen

Prozesse optimieren und Kosten sparen

Artikel lesen