Geschrieben von Uli Beineke, Mittwoch, 23. November, 2016

Keine Wartezeiten im neuen Jahr – Vorsprung fürs Geschäft

(PREGAS/Uli Beineke) ) Jetzt ist die Zeit, sich um die Druckprodukte fürs neue Jahr zu kümmern. Im besten Falle arbeiten Hoteliers und Gastronomen mit einem beratungsstarken Druckpartner zusammen, der ein Web-to-Print-System zur Verfügung stellt. So können sie jederzeit ihre Materialien online ordern.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Vorbereitungen auf Weihnachten und den Jahreswechsel sind in Hotellerie und Gastronomie in vollem Gange: Veranstaltungen werden beworben, Kapazitäten geplant und Menüs kreiert. Dazu kommt das Tagesgeschäft – und schon ist der Kalender prall gefüllt, dass kaum noch Raum dafür bleibt, sich bereits jetzt strategisch mit 2017 und den anstehenden Marketingaktivitäten auseinanderzusetzen.

Doch genau dafür ist jetzt die Zeit. Gemeinsam mit dem jeweiligen Dienstleister sollten jetzt Zeitpläne entwickelt und die notwendigen Projekte angestoßen werden. Das gilt unter anderem auch für alle Drucksachen und Medienkampagnen, die im neuen Jahr benötigt werden. Denn es ist durchaus denkbar, dass gleich im Januar sehr vielen Unternehmen auf einmal einfällt, dass neue Speisenkarten, Zimmermappen, Visitenkarten, Rechnungsbögen, Briefpapier etc. benötigt wird – dann wollen alle schnellstmöglich bedient werden, und es kommt zwangsläufig zu Wartezeiten. Wohl dem, der sich dann bereits zeitig im Herbst um alles gekümmert hat: Er kann entspannt ins neue Jahr starten, weil er weiß, dass er alles beisammen hat, was er für sein erfolgreiches Geschäft braucht.

Doch was wollen Hoteliers und Gastronomen wirklich? Die Praxis zeigt, dass die Anforderungen der Kunden spezieller werden. Sie erwarten bei ihren Druckaufträgen keinen Standard mehr, sondern individuelle Lösungen, die sie wirklich weiterbringen, aber die sich auch ohne aufwändige Prozesse realisieren lassen. Es geht – besonders natürlich bei den klassischen Marketinginstrumenten – um außergewöhnliche Produkte in besonderen Farben und auf besonderen Materialien, die schon aufgrund ihrer Haptik, Optik und Produktionsqualität gut bei den Empfängern ankommen. Bei einem Mailing beispielsweise, mit dem Stammgäste auf Arrangements zu Ostern aufmerksam gemacht werden sollen, kommen vielleicht ein Sonderformat, eine besondere Bindung oder ein individuellen Konturschnitt zum Einsatz – der simple Bürodruck des Anschreibens aufs Briefpapier war gestern.

Dabei kommt es immer auch auf die eingehende Beratung an, kaum ein Druckauftrag wird ohne vorherige Beratung platziert und ausgeführt. Nur im Gespräch können die Wünsche und Anforderungen ermittelt werden, und versierte Druckdienstleister können Ratschläge zur bestmöglichen Umsetzung erteilen. Das Ziel muss es sein, dass der Kunde ein Ergebnis erhält, das ihn wirklich zufrieden stellt.

Wenn alles definiert ist, können Aufträge auch immer wieder neu online aufgegeben werden – das erleichtert das Handling und Hoteliers und Gastronomen zeigen, dass sie genau das wünschen. Spezialisierte, moderne Druckereien bieten sogenannte, in der Regel selbst programmierte Web-to-Print-Systeme an, durch das Kunden online, von jedem Internetzugang aus, ihre Bestellungen abschicken können. Druckdaten und Designvorlagen sind online hinterlegt, sodass alle Standards hinsichtlich Farben, Schriften etc. eingehalten werden. Ein Web-to-Print-System erhöht die Geschwindigkeit und reduziert die Fehleranfälligkeit erheblich – und aufgrund der definierten Rahmenbedingungen kann kein Mitarbeiter im Hotelmarketing aus Versehen das Corporate Design verändern.

Eine frühzeitige Beratung und die Nutzung eines etablierten Systems erleichtern Hoteliers und Gastronomen die Arbeit. Sie gewinnen Zeit fürs Wesentliche und können in jeder Situation auf die benötigten Druckprodukte für Marketing und Verwaltung zurückgreifen. So kann das neue Jahr kommen.

Bildrechte: Trueffelpix/Fotolia

 

Über den Gastautor:

uli_beineke_neu

Uli Beineke ist geschäftsführender Gesellschafter von Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss. Die inhabergeführte und auf nachhaltige und umweltfreundliche Produktion spezialisierte Druckerei ist für Unternehmen professioneller Ansprechpartner bei allen Fragestellungen rund um Gestaltung, Druck und Verarbeitung und Partner der Hospitality Sales and Marketing Association (HSMA), einem Fach- und Führungskräfteverband der Hotellerie. Weitere Informationen: www.das-druckhaus.de und www.druckhaus-digital.de

 





Beiträge von Gastautoren


Kinderfreundlichkeit lohnt sich doch!

Artikel lesen

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

Artikel lesen

Unternehmensnachfolge: Was will ich wirklich?

Artikel lesen