Geschrieben von PREGAS Presseportal, Montag, 9. Mai, 2016

Erfolgreiche Neuerungen bei Werte 2.0

(PREGAS) Vorstellung des Wertekodex, Einsatz einer Networking Software, Eröffnung einer eigenen Geschäftsstelle sowie eine quirlige Moderatorin waren die wichtigsten Neuerungen bei der diesjährigen Benefizveranstaltung Werte 2.0, die am 04.05.2106 erneut in Montabaur stattfand. Die Veranstalter Hotel Schloss Montabaur, Estrel Berlin und Bernd Fritzges ziehen direkt nach der Benefizveranstaltung eine erste positive Bilanz. Auch die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ kann sich durch den Erlös der Veranstaltung wieder über eine Spendensumme in Höhe von 6.000 Euro freuen.

Es fing in diesem Jahr schon etwas anders an: Nicht der 2,05 Meter-Moderator Nicolai des Coudres, sondern die erfrischende Moderatorin und Power-Frau Sabine Altena eröffnete das Vortragsprogramm. Sie ließ durch das extra entwickelte Bühnenbild, passende Soundeffekte und die Vorstellung der Mannschaftsaufstellung dann auch gleich einmal imposante Stadionatmosphäre inklusive La Ola aufkommen, denn das Motto hieß „Anstoß zu neuen Impulsen“.

In der Keynote „Vertrauen vor Rang – Vom Wert wölfischer Werte“ zeigte die Trainerin und Buchautorin Irina Schefer am Beispiel der Wölfe auf, wie wichtig Werte für gute Zusammenarbeit sind und was wir von den Wölfen lernen können. Direkt im Anschluss kam es auch schon zu den im Vorfeld angekündigten Programmpunkten, die für die Zukunft des Formats von entscheidender Tragweite sein werden.

Geschäftsstelle und Wertekodex als Säulen der Nachhaltigkeit des Formats

Annegret Steglich, die noch im letzten Jahr bei Werte 2.0 im Zusammenhang mit Ihre Masterarbeit um Interessenten für die Erarbeitung eines Wertekodex für die Eventbranche geworben hatte, wurde als neue Geschäftsstellenleiterin für Werte 2.0 vorgestellt und gehört somit nun ebenfalls zum Team um Initiator Bernd Fritzges. Beide präsentierten daraufhin gemeinsam einen ersten Einblick in die Präambel und die Matrix der Leitsätze des Wertekodex, welcher in den letzten Monaten von einem Gremium praxis- und wissenschaftlich orientierter Branchenvertretern erarbeitet wurde. Der Kodex dient als Leitfaden und Handlungsempfehlung und beruft sich in seinen Grundzügen auf das Bild vom ehrbaren Kaufmann, betont dabei als maßgebliche Komponenten die Faktoren Integrität und Partnerschaftlichkeit. „Wir werden im nächsten Schritt den Teilnehmern und allen weiteren Branchenvertretern den Wertekodex zur Verfügung stellen und hinterfragen, ob wir Zustimmung im Veranstaltungsmarkt von Käufern und Anbietern erhalten. Nach den Feedbacks heute bin ich mir ziemlich sicher, dass dies der Fall sein wird.“, freut sich Fritzges. Im Anschluss soll eine Plattform für alle Mitstreiter entstehen, auf der sich die Unternehmen, die sich zu den Leitsätzen verpflichten, präsentieren und Best Practice Beispiele zu einzelnen Leitsätzen veröffentlichen können. Darüber hinaus wird ein Label entstehen und Werte 2.0 soll zum Treffpunkt dieser Werte-Gemeinschaft werden. Der Hauptinitiator macht jedoch auch deutlich, dass er nicht krampfhaft versuchen wird, einen Wertekodex zu etablieren, vielmehr will er alle Marktteilnehmer für einen werteorientierten Umgang miteinander begeistern.

Match Making und Praxisvorträge im Wechsel

Nachdem die Teilnehmer aus der Mittagspause kamen, wechselten sich die parallel laufenden Praxisvorträge mit Terminvereinbarungen ab, die durch die neu eingesetzte Match Making Software organisiert wurden. Man konnte bereits im Anmeldeprozess die eigenen Profildaten und Interessen hinterlegen und so gezielt 20-minütige Gesprächstermine in den Networking-Sessions vereinbaren. Auf diese Weise kamen bereits vorab über 200 Gesprächstermine zusammen.
Der Redner Markus Hornung mit dem Vortrag „Veränderungen ohne Emotionen? – Unmöglich!“ sowie das Duo Svend Evertz und Deed Knerr mit Ihrem neuen Workshop „Leadership Karaoke“ bereicherten das Rednerprogramm im ersten Teil. Danach folgte prizeotel CEO Marco Nussbaum mit seinem Praxisvortrag „People before Paper“ sowie der Steuerberater und Buchautor Nicolai Müller mit seinem Schwerpunktthema „Werteorientierte Führung von Unternehmen“. Alle Beiträge der Redner sorgten auch in diesem Jahr wieder dafür, dass Teilnehmer durch das neue Wissen und die erhaltenden Impulse wesentlicher tiefer in die Gespräche untereinander eintauchten.

Charity & Show

Spontan und heiter war dann auch das Finale von Werte 2.0. Die Moderatorin Sabine Altena versteigerte ein tolles Bundle passend zum Setup, denn gleich drei Teilnehmer stellten unerwartet ein außergewöhnliches Fußball-Paket zusammen. Für das DFB-Pokalendspiel am 21.05.2015 in Berlin lieferte Frank Lienert von fyilo die Eintrittskarten, die Übernachtung im Hotel übernahm Christian von Rumohr vom Hotel Mondial am Kurfürstendamm und die Bahntickets erster Klasse stellte der langjährige Werte 2.0-Unterstützer Deutsche Bahn, vertreten durch Angela Knoll zur Verfügung. Am Ende steigerten zwei weibliche Veranstaltungsplaner um die Wette, wobei die Gewinnerin für 750 Euro in den Genuss des Gesamtpaketes kam, was die Spendensumme zu Gunsten „RTL-Wir helfen Kindern e. V.“ am Ende auf 6.000 Euro erhöhte. Wolfram Kons konnte dieses Jahr den Scheck nicht persönlich entgegennehmen wurde jedoch per Videobotschaft zugeschaltet und freute sich auch dieses Jahr wieder über die Unterstützung der Veranstalter und Partner.

Zum Abschluss sorgte das Team um PAP Cocktails aus Hamburg und der Show-Act „Freddie Mercury“ aus Stars in Concert vom Estrel Berlin in der Glaskuppel des Veranstaltungszentrums von Hotel Schloss Montabaur für tolle Stimmung und tiefgründige Gespräche bis in die Nacht. Und bereits jetzt verkündet Fritzges, dass es auch im nächsten Jahr eine Änderung geben wird: „2.0 ist nicht mehr zeitgemäß, wir werden das Logo überarbeiten müssen.“

Das Thema Werte ist und bleibt auf jeden Fall zeitgemäß – wünschen wir der neuen Geschäftsstelle und dem Wertekodex viel Erfolg.

Wer mehr über den Wertekodex erfahren möchte kann sich direkt per E-Mail an steglich@werte.foundation wenden oder das vollständige Dokument unter www.werte20.de/kodex runterladen.

Bild: Beba Ilic Photography
(Alle Partner, Redner und Unterstütze von Werte 2.0 2016)

Pressekontakt:
Redaktion
Pregas c/o Agentur Fritzges
Appeler Straße 11b
21279 Appel
Telefon: (04165) 222151
E-Mail: mail@werte20.de
www.werte20.de





Beiträge von Gastautoren


Zum Full Service gehören auch Lagerhaltung und Versand

Artikel lesen

Betriebsunterbrechung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Artikel lesen

Einsatz von Leiharbeitnehmern wird erschwert

Artikel lesen