Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 2. März, 2016

Das IMEX Politicians Forum bringt Regierungsvertreter und Veranstaltungsexperten zusammen

(PREGAS) Das IMEX Politicians Forum 2016, das dieses Jahr zum 14. mal stattfindet, veranschaulicht den wertvollen Beitrag, den die MICE-Branche (Meetings, Incentives, Conventions, Events) im Bereich der ökonomischen Entwicklung, der Beschäftigungsmöglichkeiten und der Weiterbildung für Länder, Regionen und Gemeinden bietet und beleuchtet, wie sich dies in den nächsten 15 Jahren entwickeln wird.

Dieser hochkarätige Event findet am Dienstag, den 19. April 2016, im Hotel Villa Kennedy in Frankfurt statt und bringt einmal mehr 40 Regierungsvertreter, darunter nationale und regionale Minister sowie politische Berater, mit über 80 Entscheidern der Veranstaltungsbranche zu konstruktivem Austausch und inspirierenden Diskussionen zusammen. Beide Seiten dürfen sich auf fruchtbare Gespräche und viele Beispiele freuen, die aufzeigen, wie Regierungen, Regionen und Städte von Investitionen in den Konferenz- und Veranstaltungssektor profitieren können. Die Möglichkeiten sind breit gefächert und reichen von der Schaffung neuer Arbeitsplätze, über die Möglichkeiten des Wissenstransfers bis hin zur Weiterbildung.

Die diesjährige Keynote Rede wird Stuart Ayres, Ehrenminister für Handel, Tourismus und Großprojekte New South Wales, Australien halten und trägt den Titel: ‘How Meetings and Events Can Fulfil Political Optimism’. In seiner Rede erläutert er, warum es so wichtig ist, das Geschäftsfeld Veranstaltungen strategisch mit den Bereichen Handel, Investments und der Außenpolitik zu verknüpfen.

Minister Ayres erläutert: „Ich freue mich, auf dem IMEX Politicians Forum in Frankfurt über die wesentlichen Themen sprechen zu können, die unser System betreffen – geschäftliche Events sind einer der Antreiber für unser Land. Sie stimulieren die Wissensgesellschaft, unterstützen den Handel und den Investmentbereich, fördern unsere Attraktivität für Talente und Nachwuchskräfte und sichern so nachhaltig unser künftiges Wachstum.“

Das Politicians Forum ist als ganztägige Veranstaltung konzipiert und beinhaltet eine exklusive und geführte VIP Tour über die IMEX Messe mit Besuchen der regionalen und nationalen Messestände aus den Herkunftsregionen der Teilnehmer vor bzw. nach der Eröffnungszeremonie.

Konstruktiver Austausch zwischen Politik und der Meetingbranche
Das Nachmittagsprogramm startet mit einem Austausch internationaler und nationaler Best Practice Beispiele und Erfolgsprojekte. Ragnheidur Elin Arnadottir, isländischer Ehrenminister für Industrie und Handel, wird die National-Level Veranstaltung moderieren, während John Greenway, ehemaliger Parlamentsminister in Großbritannien, die regionalen Diskussionen leiten wird. Anschließend werden alle Teilnehmer sich im Hauptforum, bei dem globale Zukunftsthemen und innovative Methoden im Fokus stehen, treffen. In diesem Forum, das von Michael Hirst OBE moderiert wird, werden die Politiker, Regierungsvertreter und Branchenexperten gemeinsam diskutieren, wie Destinationen sich für die Herausforderungen der kommenden 15 Jahre vorbereiten können und dazu Ideen und innovative Konzepte austauschen.

In den vergangenen Jahren hat das IMEX Politicians Forum eindrucksvoll bewiesen, dass es ein wichtiger Vermittler zwischen der politischen Ebene und der Veranstaltungsbranche ist. In dieser Rolle dient das Forum auch in vieler Hinsicht als Wegbereiter und Katalysator für die nationale und regionale Entwicklung von Destinationen und Ländern.

So bemerkte Ragnheidur Elin Arnadottir, isländischer Ehrenminister für Industrie und Handel, nach seiner Teilnahme am letztjährigen IMEX Politicians Forum 2015: „Eine starke Veranstaltungsbranche stellt einen enormen ökonomischen Wert und einen Zugewinn an intellektuellem Kapital da. Deshalb ist es entscheidend wichtig, dass Regierungen mit einer fokussierten Strategie vorgehen, um den optimalen Nutzen aus diesen Geschäftsmöglichkeiten für ihre Destination zu ziehen. Das IMEX Politicians Forum bietet eine einzigartige Plattform für Regierungen und Länder, die ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern wollen.“

Carina Bauer, CEO der IMEX Gruppe dazu: „Die vielen ranghohen Politiker und Regierungsvertreter aus der ganzen Welt, die dieses Jahr am Politicians Forum teilnehmen, sind Beweis dafür, wie zunehmend wichtig die Rolle der Meetings- und Incentivebranche an der ökonomischen Entwicklung vor allem in Wissensgesellschaften ist. Wir freuen uns sehr über unser überzeugendes Programm, welches das Verständnis und die Beziehung zwischen der Veranstaltungsindustrie und den Regierungen weltweit noch weiter fördern wird.“

Bildrechte: IMEX

Editors Notes

Das IMEX Politicians Forum wird in Kooperation mit European Cities Marketing (ECM), der International Congress and Convention Association (ICCA) und der International Association of Conventions Centres (AIPC) unter der Schirmherrschaft des The Joint Meetings Industry Council (JMIC) organisiert.

Die Unterstützer des IMEX Advocacy Programms sind das Vienna Conventions Bureau; der West Sweden Meeting Industry Council; das Malaysia Convention & Exhibition Bureau; Business Events Sydney; das Saudi Exhibition & Convention Bureau; das South Africa National Convention Bureau; das German Convention Bureau; Messe Frankfurt sowie das Imagine Geneva und Meetings Mean Business.

 

Pressekontakt Deutschland:
Tanja Knecht
Tel.: 0049 – 151 – 12219258
E-Mail: t.knecht@kprc.de





Beiträge von Gastautoren


Gebotene Sorgfalt bei Transaktionen walten lassen

Artikel lesen

(Alb-)traum Franchise

Artikel lesen

Print-Produkte sind Marketing direkt am Gast

Artikel lesen