Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 7. Oktober, 2016

airberlin mit Herz: Mitarbeiter und Partner unterstützen in der Krise

Mehr als 1.000 Freiwillige leisten Sonderschichten in der Luft und am Boden - airberlin kann heute rund 45 Prozent des TUIfly Flugprogramms durch eigene Crews und Subcharter abfedern - Bei Flugannullierungen können betroffene Fluggäste zwischen kostenfreien Umbuchungen und Erstattungen wählen

(PREGAS) Mehr als 1.000 Mitarbeiter von airberlin haben sich freiwillig bereit erklärt, Sonderschichten zu leisten, um Fluggäste zu betreuen, die von aktuellen Unregelmäßigkeiten im Flugbetrieb betroffen sind.

Die Flugausfälle bei TUIfly wirken sich massiv auf airberlin aus, da die TUIfly Flüge für airberlin im Rahmen einer Wet-Lease-Vereinbarung übernimmt. Heute hat airberlin rund 50 der etwa 90 Flüge, die TUIfly täglich für airberlin operiert, streichen müssen. Etwa 45 Prozent des Flugprogramms konnte durch freiwillige airberlin Crews und den Einkauf von Subcharterflügen aufgefangen werden.

Mehr als 150 Mitarbeiter aus der Verwaltung haben sich bereit erklärt, die Gästebetreuung an zahlreichen Flughäfen zu unterstützen, vor allem in Berlin, Köln, Hamburg, Stuttgart, München, und Palma de Mallorca.

Zusätzlich haben sich mehr als 350 Piloten und 600 Flugbegleiter gemeldet, um an ihren freien Tagen zu fliegen und dadurch Flugstreichungen zu vermeiden.

Stefan Pichler, CEO von airberlin, sagt: „Unseren Mitarbeitern liegt es am Herzen, den bestmöglichen Service für unsere Fluggäste zu bieten. Ihre Hilfsbereitschaft ist in der aktuellen Situation wirklich überwältigend und vorbildlich. Viele Mitarbeiter leisten für unsere Fluggäste mehr als das, was üblicherweise von ihnen erwartet wird.“

„Wir bedanken uns auch bei der Etihad Airways Familie für die Unterstützung. Wir werden alles dafür tun und kämpfen unermüdlich mit unserem Partner TUIfly dafür, dass unser Flugbetrieb bald wieder normal operiert.“

Passagiere, die zwischen dem 6. und einschließlich 10. Oktober 2016 von Flugstreichungen betroffen sind, haben die Möglichkeit ihre Flüge umzubuchen – Reisezeitraum gilt bis 15. Dezember 2016 – oder erhalten eine Erstattung ihrer Flugkosten. Fluggäste wenden sich bitte an unsere kostenfreie Service Hotline unter folgenden Telefonnummern:

 

Anrufe innerhalb Europas         00 80057378000

Anrufe aus den USA/CA           011 800 573 78000 (nur Festnetz).

Gäste, deren Flug Teil einer Pauschalreise ist, wenden sich bitte an den Veranstalter oder das Reisebüro.

 

Über airberlin

Die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands beförderte im Jahr 2015 mehr als 30,2 Millionen Fluggäste. Durch die strategische Partnerschaft mit Etihad Airways, die zu 29,21 Prozent an airberlin beteiligt ist, und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld® verfügt airberlin über ein globales Streckennetz. topbonus, das Vielfliegerprogramm von airberlin, ist mit mehr als 4 Millionen Teilnehmern eines der führenden Programme Europas. Die Airline mit dem mehrfach ausgezeichneten Service bietet mit 23 Fluggesellschaften weltweit Flüge unter gemeinsamer Flugnummer an. Die Flotte gehört zu den jüngsten und ökoeffizientesten in Europa. airberlin zählt zusammen mit weiteren Fluggesellschaften zu den Etihad Airways Partners, einer neuen Marke, mit der Etihad seit Ende 2014 gemeinsame Aktivitäten verbindet.

 

Pressekontakt:
airberlin Corporate Communications
Tel: +49 30 3434 1500
E-Mail: abpresse@airberlin.com
www.airberlin.com





Beiträge von Gastautoren


Dauerhaft tragfähiges Vermögenskonzept: Der Mensch im Mittelpunkt

Artikel lesen

Die smarte „Das Leben ist schön-Cuisine“

Artikel lesen

Strategisches Instrument für Eigentümer

Artikel lesen